News vom 01.01.2022

Zugreifen bitte!

Ein einfacher Greiftest könnte künftig früh klären, ob bei Menschen mit Diabetes die Nerven geschädigt sind. Forscher der brasilianischen Universität Cruzeiro do Sul konnten zeigen, dass Diabetiker sowohl ohne als auch mit Neuropathie, die einen Gegenstand halten, nur halb so viel Kraft dafür einsetzen wie Gesunde. Anhand ihrer Ergebnisse entwickeln die Wissenschaftler nun ein einfaches Gerät zur Bestimmung der Griffstärke. Es soll Ärzten helfen, einen diabetesbedingten Nervenschaden zu erkennen, bevor Symptome wie Taubheitsgefühl, Brennen oder Stechen, meist in Füßen und Beinen, auftreten. So ließe sich einem Fortschreiten der Erkrankung und ihren Folgen frühzeitig gegensteuern.

 
01.01.2022, Bildnachweis: istock/Astrid860

Beratungstelefon
0 36 01 - 48 16 60

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
8.00 - 18.00 Uhr
Samstag:
8.30 - 12.00 Uhr