News vom 13.08.2011

Kopfschmerz ade!

„Das gibt sich von alleine“, denken viele ­Eltern, wenn ihr Kind immer wieder über mäßiges Kopfweh klagt, und geben erst spät Medikamen­te oder dosieren sie zu niedrig. Doch das kann dazu führen, dass sich Beschwerden manifestieren. „Chronische ­Schmerzen bei Kindern nehmen zu“, sagte Kinderarzt Dr. med. Raymund Pothmann auf dem Deutschen Schmerz- und Palliativtag in Frankfurt am Main. Bei Migräneattacken sollten Kleine frühestmöglich ein vom Arzt empfohlenes Schmerzmittel nehmen. Außerdem hilft es, ein Schmerztagebuch zu führen, um die Auslöser für die Beschwerden zu finden.

 
13.08.2011, Baby und Familie, Bildnachweis: Banana Stock/RYF

Beratungstelefon
0 36 01 - 48 16 60

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
8.00 - 18.00 Uhr
Samstag:
8.30 - 12.00 Uhr