News vom 12.08.2011

Gute Nacht für Mama?

Abends lieber ein Fläschchen fürs Baby, damit Mama besser schlafen kann? Diesen Tipp bekommen junge Mütter oft, aber: Es funktioniert nicht. Denn für die Schlafqualität der Mutter macht es keinen Unterschied, ob sie nachts stillt oder ein Fläschchen füttert, so das Ergebnis einer Studie der West-Virginia-Universität in Morgantown, USA.

Die gute Nachricht: Es gibt effektivere Möglichkeiten, um sich trotz Unterbrechungen nachts gut zu erholen. Schlafmedizinerin Prof. Dr. med. Svenja Happe vom Klinikum Bremen-Ost rät: das letzte Füttern am Abend so legen, dass man danach selbst auch zu Bett geht. Bis zur nächs­ten Mahlzeit bleiben jetzt drei bis vier Stunden. „In dieser ersten Schlafphase der Nacht sind wir die längste Zeit im Tiefschlaf. Und hier ist der Erholungseffekt am größten“, so Happe.

 
12.08.2011, Baby und Familie, Bildnachweis: Jupiter Images GmbH/Creatas

Beratungstelefon
0 36 01 - 48 16 60

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
8.00 - 18.00 Uhr
Samstag:
8.30 - 12.00 Uhr