News vom 11.08.2011

Medikamentenliste vorab erstellen!

Manche Arzneimittel, etwa bestimmte Antidiabetika, aber auch pflanzliche Präparate wie Ginkgo oder Johanniskraut, können im Fall einer Operation zu Kom­plikationen führen und müssen daher eventuell abgesetzt werden. Steht Ihnen ein operativer Eingriff bevor, sollten Sie sich deshalb in Ihrer Stammapotheke eine Liste aller Medikamente geben lassen, die Sie regelmäßig einnehmen. Diese Liste erfasst ärztlich verordnete Mittel ebenso wie Medikamente, die Sie ohne Rezept gekauft haben. Damit fällt es dem Ärzteteam in der Klinik leichter, Wechselwirkungen zu verhindern.

 
11.08.2011, Apotheken Umschau, Bildnachweis: W&B/Bernhard Huber

Beratungstelefon
0 36 01 - 48 16 60

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
8.00 - 18.00 Uhr
Samstag:
8.30 - 12.00 Uhr